Ihre Meinung ist uns wichtig.
Senden Sie uns Feedback.
Ich möchte mich bewerben » Bewerbungsunterlagen

Bewerbungsunterlagen

Sie haben eine interessante Stellenanzeige gefunden und möchten sich bewerben? Hier erhalten Sie Ratschläge zu diesem Thema. Bitte entscheiden Sie sorgfältig, ob diese Tipps Ihnen helfen. Denken Sie daran, dass jede Bewerbung in Inhalt und Form Ihrer Person und dem angestrebten Job entsprechen muss. Vorgefertigte Unterlagen werden schnell erkannt und aussortiert.

Worauf ist zu achten? Durch Ihre Bewerbungsunterlagen vermitteln Sie Ihr berufliches Profil. Achten Sie darauf, Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse immer mit den Anforderungen der Stellenanzeige zu verbinden. Wie Sie ein Jobangebot analysieren lesen, Sie hier.

Wichtig bei einer Bewerbung ist, dass
  • Ihre persönlichen Angaben vollständig und fehlerfrei sind,
  • Sie sich auf die Anforderungen der Stellenanzeige bzw. des Unternehmens beziehen,
  • Sie diese nicht in einer Klarsichtfolie versenden.

Was gehört in eine Bewerbung? Eine Bewerbung besteht in der Regel aus einem Anschreiben und Anlagen. Diese werden in einer Mappe zusammengefasst. Übliche Anlagen sind der Lebenslauf, Zeugnisse und eventuell eine "3. Seite". Das Anschreiben liegt immer auf der Mappe mit den anderen Unterlagen.

Zu jedem dieser Elemente finden Sie hier weiterführende Hinweise.

Details Das Anschreiben beschreibt Ihre Fertigkeiten, Fähigkeiten und beruflichen Erfahrungen.

Mein Anschreiben

Im Anschreiben stellen Sie sich und Ihre Fertigkeiten, Fähigkeiten und Erfahrungen vor. Diese müssen sich auf die ausgeschriebene Stelle beziehen.

In den meisten Fällen ist dies der erste Kontakt mit dem Unternehmen. Es ist notwendig, dass Sie die wichtigsten Informationen übersichtlich darstellen.

Ein Anschreiben besteht immer aus den folgenden Abschnitten:

Geben Sie Ihre vollständige Adresse an. So kann das Unternehmen Sie kontaktieren.
Verwenden Sie die vollständige Adresse des Unternehmens mit dem Namen der Kontaktperson und gegebenenfalls der Abteilung. So kommt die Bewerbung bei der richtigen Person an.
Verwenden Sie das aktuelle Datum.
Die sogenannte Betreff-Zeile. Verweisen sie auf den Inhalt dieses Briefes. Hier sollten Sie die Position benennen, auf die Sie sich bewerben.
Reden Sie die Kontaktperson immer mit Namen an.
Erläutern Sie, wie es zu diesem Schreiben kommt.
Beschreiben Sie, welche Erfahrungen Sie haben, was Sie können und warum Sie das Unternehmen einstellen soll.
Sagen Sie Ihrer Kontaktperson, was Sie von Ihr als Nächstes erwarten.

Beachten Sie, dass Sie mit dem Anschreiben Ihren ersten Eindruck beim Unternehmen hinterlassen. Dieses muss auf einen Blick sehen, wo welche Information zu finden ist. Es muss Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten erkennen.

Beschreiben Sie Ihre Fähigkeiten. Beziehen Sie sich immer auf die Anforderungen der ausgeschriebenen Stelle. Zeigen Sie, welche Aufgaben sie durch Ihre berufliche Praxis "abdecken" können.

Tipp Das Anschreiben liegt im Bewerbungsumschlag immer auf der Mappe.

Details Der Lebenslauf listet die wichtigen schulischen und beruflichen Stationen auf.

Mein Lebenslauf

Der Lebenslauf beinhaltet die wichtigen Stationen Ihres schulischen und beruflichen Lebens. Er gibt dem Unternehmen einen Überblick über Ihre Entwicklung.

Aus diesem Grund ist es wichtig, den Lebenslauf übersichtlich zu gestalten. Das Unternehmen muss sich schnell "in Ihrem Leben" zurechtfinden.

Die wichtigsten Angaben bei allen Stationen sind die Bezeichnung und das Jahr des Abschlusses.

Überlegen Sie, welches die wichtigsten Informationen für das Unternehmen sind und heben Sie diese hervor (z.B. durch Formatierungen).

Zum Lebenslauf gehört auch Ihr Bewerbungsfoto (außer Sie verwenden ein Deckblatt), das aktuelle Datum und Ihre Unterschrift.

Aufbau meines Lebenslaufes

Sortieren Sie Ihre Laufbahn in folgende Bereiche: Schulbildung (alle Schulabschlüsse) und beruflicher Werdegang (Ausbildung, Job, Studium, Weiterbildung und Praktikum).

Es gibt verschiedene Varianten, die Situation Ihres Lebens aufzulisten. Sie können diese in zeitlicher Reihenfolge aufwärts (Schule, Ausbildung, beruflicher Werdegang) aber auch umgekehrt (Beruflicher Werdegang, Ausbildung, Schule) anordnen. Entscheiden Sie sich für eine der beiden Varianten.

Schreiben Sie alle Daten einheitlich: Entweder nur die Jahreszahlen oder den Monat und die Jahreszahl.

Bewerbungsfoto Das Bewerbungsfoto vermittelt einen ersten Eindruck Ihrer Person. Überlegen Sie, wie Sie wirken möchten. Wählen Sie passende Kleidung aus. Lassen Sie mehrere Bilder von sich erstellen und wählen Sie das geeignete aus. Nutzen Sie die Kenntnisse eines Fotografen und die Meinung von Freunden.

Details Die Zeugnisse belegen die Aussagen im Lebenslauf.

Die Zeugnisse

Zeugnisse sind wichtig für Ihre Bewerbung. Damit belegen Sie Ihre Angaben im Anschreiben und Lebenslauf.

Dazu gehören:
  • Schulzeugnisse, die den Abschluss einer Schule belegen,
  • Zertifikate, die Ihre Aus- oder Weiterbildung belegen,
  • Arbeitszeugnisse Ihrer früheren Unternehmen.

Sortieren Sie Ihre Zeugnisse und Zertifikate entsprechend der Reihenfolge im Lebenslauf. So kann das Unternehmen schnell das jeweilige Dokument finden. Verwenden Sie keine Klarsichtfolien und legen Sie die Zeugnisse hinter dem Lebenslauf ab.

Achten Sie darauf, dass alle Zeugnisse und Zertifikate als Kopie in guter Qualität vorliegen.

Tipp Entscheiden Sie, welche Zeugnisse das Unternehmen interessieren. Sie müssen nicht immer vollständig sein. Bei gleichen oder ähnlichen Zertifikaten wählen Sie das mit dem höchsten Abschluss.

Details Die "3. Seite" gibt Informationen, die nicht ins Anschreiben gehören, aber wichtig sind.

Die "3. Seite"

Auf der "3. Seite" haben Sie die Möglichkeit mehr über sich zu schreiben, als im Anschreiben und dem Lebenslauf. Überlegen Sie genau, welche Informationen das sein sollen. Wiederholen Sie nicht Ihre Aussagen aus dem Anschreiben oder dem Lebenslauf.

Nutzen Sie die "3. Seite" nur, wenn Sie dem Unternehmen etwas Wichtiges mitteilen wollen. Versuchen Sie, Ihre Gedanken auf einer halben Seite zu formulieren. Finden Sie eine passende Überschrift und unterschreiben Sie die "3. Seite".

Mit der "3. Seite" können Sie:
  • Ihre Motivation oder Ihr berufliches Können ausführlicher beschreiben.
  • Lücken im Lebenslauf erläutern. (Erklären Sie, wie Sie Zeiten ohne Beschäftigung genutzt haben.)
  • Als Führungskraft Ihre Stärken und Erfahrungen darlegen. Eine solche "Tätigkeits- oder Leistungsbilanz" sollte Ihre wichtigsten Verantwortungsbereiche und Projekte beschreiben.
Tipp
Details Die Bewerbungen im Blick behalten

Die Bewerbungen im Blick behalten

Oft dauert es länger, bis Unternehmen auf Bewerbungen antworten. Wer sich Kopien und Notizen zu seinen versendeten Unterlagen abheftet, behält den Überblick.

Überlegen Sie sich, wie Sie die Übersicht über Ihre Bewerbungen im Blick behalten können. Welche Informationen benötigen Sie, wenn sich ein Unternehmen bei Ihnen meldet? Woran müssen Sie denken, wenn sie einen Unternehmer anrufen?

Den folgenden Vorschlag können Sie sich ansehen und abspeichern. Sie können das Dokument nutzen oder sich selber eine eigene Vorlage erstellen.
Bewerbungsaktivitäten.pdf